Jump to Content
Jump to Navigation

Profil

Ich habe eine klassische Ausbildung zum Fernsehredakteur. Eine Sprecherausbildung. Und mich im Lauf der Jahre in verschiedenste Kamerasysteme und Schnittsoftware eingearbeitet.

Das Ganze fing schon an, während des Studiums. Oh mein Gott, ich mach das seit den 90ern?!. Damals gab es das Phänomen „Videojournalist“ noch gar nicht. Gemacht hab ich es trotzdem. Es hieß nur anders. Fakt ist, ich kenne den Job von allen Seiten: den Redakteur, den Kameramann, den Tonassistenten, den Cutter. Das erleichtert vieles. Und es hat Vorteile, wenn man statt all dieser Leute nur mich braucht: organisatorische, preisliche… . Es hat auch Nachteile, einen Einzelkämpfer zu engagieren! Derer bin ich mir sehr wohl bewusst. Das Gute: ich bin uneitel genug und hab die entsprechenden Kontakte, um mir in vielen Bereichen Kollegen ins Boot zu holen, die Dinge können, die ich nicht kann. Schließlich geht es nicht darum, dass ich gute aussehe, sondern das Video, das wir machen.

Stationen als Videojournalist und Redakteur:

seit 2007 freier Videojournalist

2006 – 2007 Redakteur/Videojournalist,  RT.1 Studios, für SAT.1/N24.

2004 – 2005 Chef vom Dienst, augsburg.tv

2002 – 2004 Redaktionsvolontariat, augsburg.tv

1999 – 2002 freier Videoreporter und Kameramann

 

Referenzen

süddeutsche.de (Videojournalist)

ADAC (Redakteur/Videojournalist)

W&V web.tv (Videojournalist)

oerlikon (Videojournalist)

N24 (Redakteur/Videojournalist)

vmm Wirtschaftsverlag (Videojournalist)

Bayerisches Staatsministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten (Videojournalist)

SAT.1 (Redakteur/Videojournalist)

Legoland Deutschland GmbH (Videojournalist)

focus.de (Videojournalist)

faurecia (Videojournalist)

Liebherr (Videojournalist)

MAN TV (Videojournalist)

 

Andreas Lüdke, Videojournalist, Augsburg, 2017

Twitter del.icio.us Facebook